Robert Walser-Preis im Herbst 2024

Aufruf an die Verlage: Lesen Sie bitte die Infos, konsultieren Sie das Preisreglement und nehmen Sie teil! Einsendeschluss: 31. März 2024. Preisverleihung im Herbst.

Magdalena Schrefel
Preisträgerin
deutschsprachig 2022

Magdalena
Schrefel

«Brauchbare Menschen»
// mehr
Rémi David
Lauréat
francophone 2022

Rémi
David

«Mourir avant que d’apparaître»
// mehr
Bisherige Preisträgerinnen und Preisträger
deutschsprachig

Magdalena Schrefel

2022 «Brauchbare Menschen»
Magdalena Schrefel
francophone

Rémi David

2022 « Mourir avant que d’apparaître »
Rémi David

Der Preis

Der Robert Walser-Preis ist eine internationale Auszeichnung für literarische Erstlingswerke in Prosa.

Der Preis wird alle zwei Jahre gleichzeitig an ein französischsprachiges und ein deutschsprachiges Werk vergeben. Teilnahmeberechtigt sind ausschliesslich literarische Erstlingswerke in Prosa. Sie müssen im Jahr der Preisverleihung oder im Herbst des Vorjahres publiziert oder von einem Verlag zur Publikation angenommen sein.

Die Auswahl trifft je eine fünfköpfige, internationale Fachjury. Die Preissumme beträgt CHF 20'000.- pro ausgezeichnetes Werk.

Der Robert Walser-Preis wird getragen von der Stiftung Robert Walser Biel/Bienne (Schweiz).

Die bisherigen Preisträgerinnen und Preisträger seit 1978 in chronologischer Reihenfolge sind: Marianne Fritz (A), Matthias Zschokke (CH), Michel Host (F), Werner Fritsch (D), Thomas Hettche (D), Malika Wagner (F), Händl Klaus (A), Frédérique Clémençon (F), Ueli Bernays (CH), Thierry Hesse (F), Monique Schwitter (CH), Daniel Marius Popescu (CH), Patrick Hofmann (D), Mariette Navarro (F), Roman Ehrlich (D), Elisa Shua Dusapin (CH), Gianna Molinari (CH), Gabriel Allaire (CDN), Thilo Krause (D), Anne Pauly (F), Magdalena Schrefel (A), Rémi David (F).

Teilnehmen

Werke für den Robert Walser-Preis 2024 können ab sofort bis Ende März 2024 eingereicht werden.

Liebe Verlegerin, lieber Verleger

Der nächste Robert Walser-Preis wird im Herbst 2024 für je ein deutschsprachiges und ein französischsprachiges Werk verliehen. Haben Sie in Ihrer aktuellen Herbstproduktion Erstlingswerke in Prosa? Oder werden Sie solche bis zum Herbst 2024 publizieren? Dann nehmen Sie doch am Robert Walser-Preis 2024 teil! Nähere Angaben finden Sie im Preisreglement (PDF, 80 KB).

Die Namen der Preisträgerinnen und Preisträger werden im Juni 2024 bekanntgegeben. Die Preisverleihung findet im Herbst 2024 in Biel/Bienne (Schweiz) statt.

Schicken Sie bitte 3 Exemplare oder ein PDF an

Robert Walser-Preis
c/o Bettina Wohlfender
Schützengasse 71
CH-2502 Biel/Bienne
info@robertwalserpreis.ch

Deutschsprachige Jury 2024

Stefan Humbel, Präsident (CH)
Rebecca Gisler (CH)
Sabine Graf (CH)
Wiebke Porombka (D)
Sibylle Marti (CH)

Zitat
Fliegen muss jeder alleine.
// mehr
Samuel Moser, Präsident der Stiftung Robert Walser Biel
Zitat
«Seltsame Käuze, sonderbare Sonderlinge sind wir sicherlich beide»
// mehr
Roman Ehrlich, ausgezeichnet mit dem Robert Walser-Preis 2014
Zitat
Le recevoir, c’est m’encourager à voir, à croire en la littérature.
// mehr
Elisa Shua Dusapin, Lauréate du Prix Robert Walser 2016

Die Stiftung

Die Stiftung Robert Walser Biel hat zum Ziel, die literarische Arbeit von Autorinnen und Autoren zu Beginn ihrer Karriere zu fördern.

Robert Walser, 1878 in Biel geboren, 1956 bei einem winterlichen Spaziergang in Herisau gestorben, ist zweifellos einer der bedeutendsten Schweizer Autoren. Anlässlich seines 100. Geburtstages im Jahre 1978 gründeten ein paar Bieler Literaturkenner und Liebhaber seines Werkes den Robert Walser-Preis der Stadt Biel.

Zu den Stiftern gehören die Stadt Biel/Bienne, der Kanton Bern und die Literarische Gesellschaft Biel. Die Schweizerische Eidgenossenschaft hat sich mit einem einmaligen Beitrag an das Stiftungskapital ebenfalls engagiert.

Der Preis macht auf Walsers ausserordentliches Schaffen aufmerksam und hebt das erste Werk eines Autors oder einer Autorin hervor. Er fördert damit literarische Arbeit zu einem Zeitpunkt, da es Autoren und Autorinnen besonders brauchen können. Das Alter des Autors, der Autorin spielt keine Rolle.

Dem zweisprachigen Charakter der Stadt Biel/Bienne entsprechend wird der Preis alle zwei Jahre gleichzeitig mit je 20'000 CHF an einen Autor, eine Autorin aus dem gesamten deutschen und französischsprachigen Sprachraum verliehen.

Die Stiftung wird von der Stadt Biel/Bienne, dem Robert Walser-Zentrum Bern und dem Gönnerverein des Robert Walser-Preises unterstützt.

Mitglieder des Stiftungsrates

Samuel Moser, Präsident
Aline Delacrétaz
Lukas Gloor
Stefan Humbel
Christine Junod
Thierry Luterbacher
Daniel Rothenbühler

Bettina Wohlfender

Muriel Zeender Berset

Gönner werden

Werden Sie Mitglied des Gönnervereins und unterstützen Sie den Robert Walser-Preis!

2005 wurde der «Gönnerverein der Stiftung Robert Walser Biel» gegründet. Er hat zum Ziel, den Robert Walser-Preis finanziell zu unterstützen. Er umfasst bereits eine stattliche Zahl von Mitgliedern. Ihre Beiträge tragen zur Durchführung der Preisverleihung bei.

Sie sind herzlich eingeladen, dem Gönnerverein ebenfalls beizutreten. Der Beitrag ist frei wählbar.

IBAN: CH25 0900 0000 3032 9270 0

PC: 30-329-270-0 (Christine Junod, Faubourg du Lac 44, 2502 Biel, Schweiz)

Kontakt

Gönnerverein der Stiftung Robert Walser Biel
p.A. Christine Junod 
Faubourg du Lac 44 
2502 Biel
Schweiz

christine.junod@swissonline.ch